Kirchenmusik Andreas Köhs - Frankfurt am Main

Church Music Andreas Köhs - Frankfurt am Main


Samstag, 13.04.2019, 18 Uhr,
Katholische Kirche St. Martin Dietzenbach 
Plakat Download

Sonntag (Palmarum), 14.04.2019, 18 Uhr,
Dreikönigskirche Frankfurt am Main
Plakat Download

ORATORIENKONZERT zur PASSION

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
MATTHÄUS-PASSION, BWV 244

Heike Heilmann | Sopran
Anne Bierwirth | Alt
Georg Poplutz |Tenor
Konstantin Heintel | Bass (Jesusworte)
Johannes Hill | Bass (Arien)

Frankfurter Domsingschule
Domkantorin Bjanka Ehry | Leitung

Kurt-Thomas-Kammerchor
www.kurt-thomas-kammerchor.de
Telemann-Ensemble Frankfurt

Dreikönigskantor Andreas Köhs | Gesamtleitung


Konzert in der Dreikönigskirche Frankfurt am Main:

Tickets: 25 / 20 EUR, ermäßigt 20 / 15 EUR
Tickets im Vorverkauf
(via Internet, zzgl. Vorverkaufsgebühr):
J. S. BACH, MATTHÄUSPASSION, BWV 244, Sonntag, 14.04.2019, 18:00 Uhr, Dreikönigskirche Frankfurt am Main


Schirmherrin: Stadträtin Dr. Ina Hartwig
Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main

Mit freundlicher Unterstützung:
Stadt Frankfurt am Main - Kulturdezernat - ,
Frankfurter Sparkasse 1822 


Konzert in St. Martin Dietzenbach:

Tickets: 20 EUR, ermäßigt 15 EUR 
(nur Abendkasse, freie Platzwahl) 


Weitere Informationen: 

Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion gilt als eines der monumentalsten Kunstwerke christlich-abendländischer Musikkultur. Die 1727 für den Karfreitagsgottesdienst in der Leipziger Thomaskirche entstandene Komposition wurde seinerzeit wohl eher verhalten aufgenommen und sie geriet bald sogar vollständig in Vergessenheit.
Erst 1829 und damit über 70 Jahre nach Bachs Tod kam es zur Wiederentdeckung und zu einer erstmaligen Wiederaufführung des Werkes durch die Berliner Singakademie unter der Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy.
Seitdem gilt die Bach’sche Matthäus-Passion als wirkmächtigste Vertonung der Leidensgeschichte Jesu; keine andere Passionsmusik hat je wieder eine solch anhaltende Faszination auf Hörer und Ausführende, auf Musikwissenschaft und Musizierpraxis ausgeübt. Die ausladende Anlage mit zwei Chören und zwei Orchestern sowie das epische Format der Komposition geben dieser schon von der Grundkonzeption her ein einzigartiges Gepräge.
Die geballte Kraft der Turba-Chöre und die außergewöhnliche Intensität der Arien, die den dramatischen Handlungsverlauf des Passionsgeschehens begleiten, - und nicht zuletzt die gewaltigen Rahmenchöre als unvergleichliche Zeugnisse  Bach’scher Vokalkunst - lassen die Passion nach dem Evangelisten Matthäus immer wieder zu einem beeindruckenden Erlebnis werden.

Neben dem Kurt-Thomas-Kammerchor und dem Telemann-Ensemble Frankfurt, die unlängst mit einer überwältigenden Aufführung von Monteverdis Marienvesper begeisterten, werden folgende renommierte Solisten zu hören sein: Heike Heilmann (Sopran), Anne Bierwirth (Alt), Georg Poplutz (Tenor), Konstantin Heintel (Bass, Jesusworte) und  Johannes Hill (Bass, Arien).
Zudem werden die Kinder der Frankfurter Domsingschule durch ihre Mitwirkung bei dieser Aufführung einen besonderen Glanzpunkt setzen.
Die Gesamtleitung hat Dreikönigskantor Andreas Köhs.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ja, ich bin damit einverstanden.