Kirchenmusik Andreas Köhs - Frankfurt am Main

Church Music Andreas Köhs - Frankfurt am Main


Event Calendar

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Samstag, 03.10.2020, 17:00 Uhr,
Dreikönigskirche Frankfurt am Main

ORGELKONZERT
zum Tag der Deutschen Einheit

PROGRAMMÄNDERUNG:

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Die großen Toccaten

Andreas Köhs | Orgel


Tickets: 8 Euro | ermäßigt 5 Euro
(nur Abendkasse | freie Platzwahl)


Weitere Informationen:

Das anlässlich des 335. Geburtstages von Johann Sebastian Bach, der am 21.03.1685 im thüringischen Eisenach als heute berühmtester Vertreter der Musikerfamilie Bach und einer der bedeutendsten Musiker, Orgelvirtuose und Komponisten weltweit geboren wurde, geplante festliche Orgelkonzert 21.03.2020 musste aufgrund der beginnenden COVID-19-Pandemie leider abgesagt werden.

Das Programm wird nun zum traditionellen festlichen Orgelkonzert am Tag der Deutschen Einheit nachgeholt und statt des ursprünglichen geplanten Programmes "B-A-C-H" aufgeführt.

Dreikönigskantor Andreas Köhs wird auf der Schuke-Orgel der Dreikönigskirche, einem der klangschönsten und in seiner Disposition insbesondere für barocke Orgelmusik hervorragend geeigneten Instrumente des Rhein-Main-Gebietes, mit den großen Toccaten von  Johann Sebastian Bach ein fulminantes Programm zu Gehör bringen. 

Bachs Toccaten und Fugen (Toccata und Fuge d-moll, BWV 565, Toccata und Fuge C-Dur, BWV 564, Toccata und Fuge d-moll (dorische), BWV 538, Toccata und Fuge F-Dur, BWV 540) gelten „aus heutiger Perspektive als der Inbegriff virtuoser Tastenkunst und erlauben es, sich im Bereich der Spieltechnik bis an die Grenzen des Instrumentes vorzutasten – ohne sich dabei einem einschränkenden Formschema fügen zu müssen“ (Christoph Wolff).

Das Konzert mit den großen Orgelwerken des Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach (1685-1750) ist eine Hommage an den großen deutschen Meister. Sein kompositorisches Schaffen wird – wie in der Frankfurter Dreikönigskirche – in allen Teilen Deutschlands und weltweit besonders gepflegt.


Bitte das Infektionsschutzkonzept der Gemeinde beachten!



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell für den Betrieb der Seite, andere helfen, die Nutzererfahrung der Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.